Erste Schritte

SQL Workshop

Einführung

In SQL Workshop können Sie Ihre Datenbankobjekte erstellen, anzeigen und verwalten. Hierzu benötigen Sie lediglich einen Webbrowser. Melden Sie sich einfach bei Ihrem Workspace an, und los geht's! So können Sie unglaublich schnell und einfach über das öffentliche Internet auf Oracle Database zugreifen.

Sie haben noch keinen Workspace? Innerhalb weniger Minuten können Sie mit einem Gratis-Workspace starten.

Gratis starten

Objektbrowser

Im Objektbrowser können Sie in einer Baumstruktur Objekteigenschaften anzeigen und neue Objekte erstellen.

  • Neue Objekte erstellen

    Erstellen Sie Datenbankobjekte mithilfe einfacher Assistenten.

  • Objekte anzeigen und ändern

    Durchsuchen und ändern Sie Tabellen, Views, Packages, Prozeduren und mehr.

  • Ihre Daten durchsuchen

    Durchsuchen und filtern Sie Daten in Ihren Tabellen und Views

SQL-Befehle

Sie können beliebige SQL-Anweisungen oder PL/SQL-Blöcke in SQL-Befehlen ausführen. Geben Sie Ihre SQL oder den PL/SQL-Block einfach im Befehlseditor ein, und klicken Sie auf "Ausführen". Die Ergebnisse Ihres Befehls sehen Sie unten auf dem Bildschirm im Anzeigebereich.

  • SQL-Anweisungen eingeben

    Mit dem eingegebenen SQL-Befehl können Sie Datenbankobjekte erstellen, bearbeiten, anzeigen, ausführen und löschen. Sie können sowohl DML-(Database Manipulation Language-) als auch DLL-(Database Definition Language-)Befehle ausführen.

  • Anweisungsergebnisse anzeigen

    Im Anzeigebereich werden die Ergebnisse von Abfragen und DML-Anweisungen angezeigt.

  • Daten herunterladen

    Sie können die Abfrageergebnisse in einer CSV-Datei herunterladen.

SQL-Skripte

Ein SQL-Skript ist eine Gruppe von SQL-Befehlen, die in einer Datei gespeichert sind. Ein SQL-Skript kann SQL-Anweisungen oder PL/SQL-Blöcke enthalten. Mit SQL-Skripten können Sie Datenbankobjekte erstellen, bearbeiten, anzeigen, ausführen und löschen.

  • Skripte verwalten

    Sie können kinderleicht völlig neue Skripte erstellen oder vorhandene Dateien hochladen. Wenn Sie ein SQL-Skript bearbeiten, wird ein Vollbild-Codeeditor mit Textmarkierungen angezeigt.

  • Ergebnisse anzeigen

    Wenn Sie ein Skript ausführen, wird eine Ergebnisseite angezeigt, auf der alle ausgeführten Anweisungen und das Feedback für die jeweilige Anweisung aufgeführt sind. Sie können jederzeit zurück zu dieser Seite navigieren und vorherige Ergebnisse anzeigen.

Utilitys

Oracle APEX bietet viele hilfreiche Utilitys, mit denen Sie Daten verwalten und Ihre Datenbankobjekte pflegen können.

  • Data Workshop

    Mit Data Workshop können Sie Daten in die Datenbank laden und entladen. Sie können Daten aus Textdateien, XML-Dateien oder Kalkulationstabellen in eine neue oder vorhandene Tabelle laden. Außerdem können Sie Daten in Text- oder XML-Dateien entladen.

  • Query Builder

    Generieren Sie Abfragen grafisch, indem Sie Tabellen und Views in einen Fensterbereich einfügen und die zurückzugebenen Spalten auswählen. Auch mit wenigen oder gar keinen SQL-Kenntnissen können Sie Beziehungen zwischen Objekten erstellen, formatierte Abfrageergebnisse anzeigen und Abfragen speichern.

  • Quick SQL

    Mit einer Markdown-ähnlichen Kürzelsyntax, die um die standardbasierte Oracle-SQL erweitert wird, erstellen Sie schnell Designs und Prototypen zu Datenmodellen.

  • Beispiel-Datasets

    Erstellen Sie Beispielanwendungen mit Beispiel-Datasets.

  • DDL generieren

    Sie können DDL-(Data Definition Language-)Anweisungen für alle oder ausgewählte Datenbankobjekte innerhalb Ihres Schemas generieren.

  • Benutzeroberflächen-Standards

    Layouteigenschaften angeben, um Elemente/Spalten konsistent seiten- und anwendungsübergreifend zu generieren.

  • Schemavergleich

    Sie können einen Bericht ausführen, der die Datenbankobjekte in zwei Schemas vergleicht und die Unterschiede zwischen ihnen anzeigt. Sie können alle Objekte in den Schemas vergleichen oder den Bericht auf bestimmte Objekte beschränken.

  • Methoden auf Tabellen

    Mit dem Utility "Methoden auf Tabellen" können Sie eine Anwendungsprogrammierschnittstelle (API) oder ein Package für DML-Vorgänge für die angegebenen Tabellen erstellen.

  • Papierkorb

    Datenbankobjekte wiederherstellen, die gelöscht wurden.

  • Objektberichte

    Greifen Sie auf zahlreiche Berichte zu, die Sie bei der Verwaltung der Datenbankobjekte in Ihrem Schema unterstützen.

  • Info zur Datenbank

    Benutzer mit DBA-Zugriff können die zugrunde liegenden Datenbankdetails anzeigen.

  • Datenbanküberwachung

    Benutzer mit DBA-Zugriff können Datenbankaktivitätsberichte ausführen.

RESTful Services

Erstellen und verwalten Sie RESTful Services mit dem Oracle REST Data Services-(ORDS-)basierten Repository. Mit diesem Feature können Sie RESTful Webservice-Endpunkte oder URIs erstellen, über die andere Anwendungen Daten aus den zugrunde liegenden Datenbankobjekten extrahieren können. Die Definitionen sind in Module, Templates und Handler unterteilt.

  • Module

    Module stellen den Basispfad für die URI-Definition bereit. Es handelt sich dabei um einen Container, mit dem zugehörige RESTful Services in Gruppen zusammengefasst werden.

  • Templates

    Templates werden innerhalb eines Moduls definiert. Es handelt sich dabei um einen einzelnen RESTful Service, der Anforderungen für ein bestimmtes URI-Set (Universal Resource Identifier) bedienen kann. Das URI-Muster des Ressourcentemplates definiert das URI-Set.

  • Handler

    Handler werden für ein angegebenes Template definiert. Sie enthalten die erforderliche Logik, um einen bestimmten HTTP-Vorgang für das Ressourcentemplate zu bedienen, wie GET, POST, PUT und DELETE.