Neue Features in Oracle APEX 19.2

Völlig neues Team Development

Team Development wurde vollständig überarbeitet und bietet Ihrem Team jetzt eine einfache und unkomplizierte Möglichkeit zur Zusammenarbeit. Erweiterungsanforderungen, neue Features oder Bugs werden als Vorgänge protokolliert, die sich mühelos zuweisen, mit Labels versehen und verwalten lassen. Sie können auch Benachrichtigungen erhalten und auf einer einzigen Seite eine vollständige Timeline sämtlicher Vorgänge anzeigen.

  • Optimierte Benutzererfahrung

    Team Development bietet jetzt eine sehr viel einfachere Benutzererfahrung, indem alle relevanten Informationen zu einem bestimmten Vorgang in einer einzigen Timelineansicht angezeigt werden.

  • Vorgänge

    Erweiterungsanforderungen, neue Features oder Bugs werden als Vorgänge protokolliert, die sich mühelos zuweisen, mit Labels versehen und verwalten lassen.

  • Labels, Labelgruppen und Templates

    Sie können benutzerdefinierte Labels, Labelgruppen und Templates definieren, die das Erstellen, Verwalten und Schließen von Vorgängen erleichtern.

  • Benachrichtigungen

    Sie können E-Mail-Benachrichtigungen für abonnierte Vorgänge erhalten, damit Sie nichts verpassen.

  • Anhänge

    Sie können Anhänge mühelos direkt aus dem Texteditor hochladen, während Sie Vorgänge erstellen oder Kommentare hinzufügen.

Neue und verbesserte Elementtypen

Von einer vollständig überarbeiteten Popup-Wertelistenkomponente bis hin zu einer völlig neuen UI für das Switch-Element - in diesem Release erhalten Sie out-of-the-box neue und verbesserte Elementtypen.

  • Popup-Werteliste

    Die vollständig überarbeitete Popup-Werteliste unterstützt jetzt mehrere Anzeigespalten sowie Suche während der Eingabe und bietet neben verbesserter Auswahl mehrerer Werte auch eine völlig neue, vereinfachte Benutzeroberfläche.

  • Markdown-Editor

    Lassen Sie Ihre Benutzer kreativer arbeiten, indem Sie Markdown-Eingaben über den neuen Markdown-Editor in Ihren Anwendungen zulassen. Markdown ist der Branchenstandard zum einfachen Anwenden von Formatierungen auf Text ohne Master-HTML.

  • Sternebewertung

    Mit diesem neuen Sternebewertungselement können Sie Ihre Anwendungen mit 5 Sternen bewerten.

  • Ein/Aus-Switch

    Das Switch-Element wurde aktualisiert und wird jetzt als Ein/Aus-Schalter angezeigt, wie bei den meisten Mobiloberflächen üblich.

Screenshot der neuen Elementtypen

Erweiterte gemeinsame Wertelisten

Es wurden zahlreiche Verbesserungen an gemeinsam verwendeten Wertelisten vorgenommen, darunter Unterstützung für zusätzliche Datenquellen, deklarative Spaltenzuordnungen und mehrere Anzeigespalten.

  • Unterstützung für zusätzliche Datenquellen

    Wertelisten sind flexibler als je zuvor und können entweder auf Daten aus lokalen Tabellen oder auf REST-fähiger SQL und Webquellenmodulen basieren.

  • Deklarative Spaltenzuordnungen

    Sie können jetzt mühelos Anzeige- und Rückgabespalten sowie die standardmäßige Sortierreihenfolge, das Symbol und die Gruppenspalten auswählen.

  • Unterstützung für mehrere Anzeigespalten

    Sie können mehrere Anzeigespalten für die Werteliste definieren und mittels zusätzlicher Metadaten angeben, ob die Spalte angezeigt wird, durchsucht werden kann oder eine Formatmaske erfordert.

Verbesserungen von Builder

An Oracle APEX App Builder wurden zahlreiche Änderungen und Verbesserungen der Benutzererfahrung vorgenommen, um eine noch höhere Produktivität zu ermöglichen.

  • Codeeditor in SQL Workshop

    SQL-Befehle und Quick SQL wurden aktualisiert und bieten jetzt u.a. Syntaxhervorhebung.

  • Verbesserungen von SQL Workshop

    Neue Funktionen von SQL Workshop wie die Anzeige von Beispielabfragen für bestimmte Tabellen, einfachere REST-Aktivierung und die Möglichkeit, zum Assistenten "App erstellen" zu wechseln, ermöglichen eine höhere Produktivität.

  • Verbesserungen der globalen APEX-Suche

    Der Index der APEX-Suche wurde deutlich vergrößert, sodass Sie jetzt direkt zu mehr Orten navigieren können. Sie können die Suche auch auf eine Anwendung begrenzen, indem Sie einfach die Anwendungsnummer gefolgt von einem Doppelpunkt eingeben, um innerhalb dieser Anwendung zu suchen (Beispiel: Geben Sie "100:templates" ein, um zu Templates zu wechseln).

  • Leistungsfähigere Mehrfachbearbeitung in Page Designer

    Sie können jetzt Templateoptionen, Codeblöcke, Textbereiche und Kontrollkästcheneigenschaften für mehrere Komponenten auf einmal bearbeiten.

  • Data-Dictionary-Cache

    Mittels Statistiken und Datenanalysen der Tabellen wird ein Data-Dictionary-Cache erstellt, der beim Erstellen neuer Anwendungen oder Seiten verwendet wird. Dieser Cache kann über die Workspace-Administration verwaltet werden.

Universal Theme

Universal Theme wurde mit UI-Anpassungen, Verbesserungen der Barrierefreiheit, neuen Templateoptionen und größerer Kontrolle über Theme Roller aktualisiert, damit Ihre Anwendungen besser als je zuvor aussehen.

  • Dunkler Modus

    Universal Theme verfügt jetzt über einen brandneuen Theme-Stil, mit dem Sie Ihren Anwendungen einen Dark Mode hinzufügen können. Wählen Sie dazu einfach den Theme-Stil "Vita - Dunkel" aus.

  • Vollständig ausblendbares Navigationsmenü

    Das seitliche Navigationsmenü kann jetzt über die Templateoptionen vollständig ausgeblendet werden.

  • Neue Stile für Anmeldeseiten

    Sie können jetzt zwischen neuen Layouts und Hintergründen für die Anmeldeseite Ihrer Anwendung wählen.

  • Neues Template für Inhaltszeilen

    Das neue Template "Klassischer Bericht" erleichtert die Anzeige formatierter Inhalte mit Auswahl, Aktionen und mehr.

  • Logoeditor in Theme Roller

    Mit Theme Roller können Sie das Logo Ihrer Anwendung mühelos hochladen oder definieren.

Zusätzliche Features

Weiter unten werden einige zusätzliche Features genannt, mit denen Sie sich vertraut machen sollten.

  • Entwicklersymbolleiste

    In der Entwicklersymbolleiste kann die Standard-Debugging-Ebene festgelegt und für eine erneute Ausführung über App Builder gespeichert werden.

  • Suche über REST

    Suchvorgänge in interaktiven Berichten, interaktiven Grids und Popup-Wertelisten können an einen REST-Service übergeben werden. Aktivieren Sie die Option "Für Zeilensuche verwenden" für einen Webquellenmodul-Parameter, um dieses Feature zu verwenden.

  • Laden von Daten in vorhandene Tabellen

    Die Datenuploadfunktion in SQL Workshop wurde erweitert, um den Upload nativer Excel-, CSV-, XML- und JSON-Dokumente in vorhandene Tabellen zu ermöglichen.

  • Updates des Datenladevorgangs und des Parsers

    Beim Laden von SQL Workshop-Daten und vom APEX_DATA_PARSER-Package werden bis zu 20 CLOB-Spalten unterstützt.

  • Unterstützung für Oracle Text-Indizes

    Bei Auswahl einer Oracle Text-Indexspalte profitieren Suchvorgänge in interaktiven Berichten und Popup-Wertelistenzeilen von erweiterten Suchfunktionen wie Fuzzy- oder linguistischer Suche. Hinweis: Für Popup-Wertelisten wird die Oracle Text-Indexspalte in der Definition der gemeinsamen Werteliste ausgewählt.

  • Library-Updates

    Verschiedene Librarys wurden auf neuere Releases aktualisiert, darunter Oracle JET, jQuery, FullCalendar, CKEditor, CodeMirror und mehr.

Weitere Informationen zu Oracle APEX 19.2 finden Sie in der Dokumentation und den bekannten Problemen.

Dokumentation Bekannte Probleme