Logo Oracle Deutschland   DBA Community  -  Oktober 2012
Oracle Enterprise Manager Cloud Control 12c: Die Verwendung von Gruppen
von Ralf Durben, Oracle Deutschland B.V. & Co. KG

Mit Oracle Enterprise Manager Cloud Control 12c können Sie eine Vielzahl von Zielsystemen verwalten, sowohl was die Vielfältigkeit als auch die pure Anzahl betrifft. Eine große Anzahl von Zielsystemen wirft die Frage auf, wie diese Menge effizient verwaltet werden kann. Dazu gehören die Kontrolle des Zugriffs, die möglichst automatische Einstellung des Monitorings und die Bildung von benutzerorientieren Sichten.

Zu diesem Zweck gibt es das Konzept der Gruppen, in denen Zielsysteme (Targets) zusammengefasst werden können. In Oracle Enterprise Manager Cloud Control 12c gibt es drei verschiedene Typen von Gruppen:

  • Einfache Gruppen
  • Dynamische Gruppen (neu ab Release 2)
  • Administrative Gruppen
Dieser Tipp erklärt die einzelnen Gruppentypen und zeigt auch auf, wo sie sich unterscheiden und wie sie am besten eingesetzt werden.

Inhalt

Dieser Tipp beinhaltet folgende Themen:

Kurze Gegenüberstellung aller Gruppenarten



Die folgende übersicht, bestehend aus den jeweiligen Kurzbeschreibungen, soll die Unterschiede der Gruppenarten auf einem Blick verdeutlichen:

  • Einfache Gruppen werden dazu genutzt, verschiedene Targets so zusammenzufassen, dass diese gemeinsam angezeigt werden.
    • Die Zuweisung eines Targets zu einer einfachen Gruppe erfolgt einzeln und manuell.
    • Es ist möglich, einem EM-Benutzer Zugriff auf eine einfache Gruppe und damit auf alle Mitglieder dieser Gruppe zu geben und somit diese Rechtevergabe zu bündeln.
    • Ein Target kann mehreren einfachen Gruppen zugeordnet sein.
  • Dynamische Gruppen werden dazu genutzt, verschiedene Targets so zusammenzufassen, dass diese gemeinsam angezeigt werden.
    • Die Zuweisung eines Targets zu einer dynamischen Gruppe erfolgt automatisch über gesetzte und die Gruppe qualifizierenden Eigenschaften (Properties). Das ändern einer Eigenschaft führt ggf. zu einer automatischen Neuzuordnung zu einer anderen dynamischen Gruppe.
    • Es ist möglich einem EM-Benutzer Zugriff auf eine dynamische Gruppe und damit auf alle Mitglieder dieser Gruppe zu geben und somit diese Rechtevergabe zu bündeln.
    • Ein Target kann über seine Eigenschaften mehreren dynamischen Gruppen zugeordnet sein.
  • Administrative Gruppen werden dazu genutzt, überwachungstemplates für Targets zu vergeben. Durch die Zugehörigkeit eines Targets zu einer administrativen Gruppe ist also die Art und der Umfang des Monitorings festgelegt.
    • Die Zuweisung eines Targets zu einer administrativen Gruppe erfolgt automatisch über gesetzte und die Gruppe qualifizierenden Eigenschaften (Properties). Das ändern einer Eigenschaft führt ggf. zu einer automatischen Neuzuordnung zu einer anderen administrativen Gruppe.
    • Ein Target kann über seine Eigenschaften nur einer administrativen Gruppe zugeordnet sein.

Einfache Gruppen

Kurzbeschreibung

Einfache Gruppen werden dazu genutzt, verschiedene Targets so zusammenzufassen, dass diese gemeinsam angezeigt werden. Die Zuweisung eines Targets zu einer einfachen Gruppe erfolgt einzeln und manuell. Es ist möglich einem EM-Benutzer Zugriff auf eine einfache Gruppe und damit auf alle Mitglieder dieser Gruppe zu geben und somit diese Rechtevergabe zu bündeln. Ein Target kann mehreren einfachen Gruppen zugeordnet sein.

Erstellen einer einfachen Gruppe

Navigieren Sie zu "Targets"->"Groups".



Sie bekommen die bereits bestehenden Gruppen angezeigt. Klicken Sie auf "Create".



Wählen Sie den Typ der neuen Gruppe. Es stehen die drei Typen "Group", "Dynamic Group" und "Administration Group" zur Auswahl.



Zum Erstellen einer einfachen Gruppe wählen Sie den Typ "Group". Geben Sie der neuen Gruppe nun einen Namen. Sie können auch hier schon eine Zuweisung von Targets über die Buttons "Search" bzw. "Search By Criteria" vornehmen. Sie müssen der neuen Gruppe mindestens ein Target zuweisen.



In diesem Beispiel wird über "Search By Criteria" gesucht.



In diesem Beispiel gibt es noch nicht viele Targets und der Default ist hier alle Datenbanken und Hosts. Sie können nun über die hier angezeigten Eigenschaften suchen und dann die Targets selektieren, die der Gruppe hinzugefügt werden sollen. In diesem Beispiel wurde es bei der Selektion der drei angezeigten Targets belassen. Klicken Sie dann auf "Select" und die Mitglieder der Gruppe werden angezeigt.



über den Reiter "Charts" können Sie generell festlegen, welche Monitoring Grafiken für die Gruppe angezeigt werden sollen. Je nach ausgewählten Mitglieds-Targets bzw. deren Typen werden Default Charts hinzugefügt. Sie können die vorgegebene Auswahl nun modifizieren.



Wenn Sie auf den Reiter "Access" klicken können Sie nun den Zugriff auf diese Gruppe vergeben. Dabei stehen alle EM-Target-Privilegien zur Verfügung. Beachten Sie, dass Sie zum Beispiel einen Unterschied machen können, ob ein EM-Benutzer sich normal oder nur READ-ONLY an ein Target aus der Gruppe anmelden darf.



Wenn Sie alle Einstellungen getroffen haben, klicken Sie auf "OK". Sie bekommen nun eine Bestätigung und die Liste aller Gruppen angezeigt.



Zuweisung von Targets zu einer einfachen Gruppe

Im obigen Kapitel wurde ja schon gezeigt, wie Targets beim Anlegen einer einfachen Gruppe dieser zugeordnet werden. Sie können die Zuordnung jederzeit verändern. Navigieren Sie dazu wieder auf "Targets"->"Groups".



Sie bekommen die bereits bestehenden Gruppen angezeigt. Selektieren Sie die zu verändernde Gruppe (Klick auf die erste Spalte) und klicken Sie dann auf den aktivierten "Edit"-Button.



Sie können nun wie oben beschrieben die Gruppen-Mitglieder hinzufügen.



Vergabe von Zugriffsrechten zu einer einfachen Gruppe

Es gibt zwei Wege, die Zugriffsrechte auf eine einfache Gruppe zu vergeben:

  1. Editieren der Gruppe
  2. Navigieren Sie dazu auf "Targets"->"Groups".



    Sie bekommen die bereits bestehenden Gruppen angezeigt. Selektieren Sie die zu verändernde Gruppe (Klick auf die erste Spalte) und klicken Sie dann auf den aktivierten "Edit"-Button.



    Wenn Sie auf den Reiter "Access" klicken können Sie nun den Zugriff auf diese Gruppe vergeben. Dabei stehen alle EM-Target-Privilegien zur Verfügung. Beachten Sie, dass Sie zum Beispiel einen Unterschied machen können, ob ein EM-Benutzer sich normal oder nur READ-ONLY an ein Target aus der Gruppe anmelden darf.



  3. Editieren des EM-Benutzers
  4. Navigieren Sie dazu auf "Setup"->"Security"->"Administrators"



    Wählen Sie den EM-Benutzer aus und klicken auf "Edit".



    Klicken Sie zwei Mal auf "Next" bis Sie zum Schritt 3 kommen. Sie können im unteren Bildschirmbereich Target-Privilegien vergeben. Klicken Sie auf "Add".



    Wählen Sie den Target-Typ "Group" und wählen Sie die Gruppen aus, auf die der Benutzer Zugriff bekommen soll. Klicken Sie auf "Select".



    Zunächst wird nur das Recht "View" angezeigt. Damit kann nur auf die Daten zugegriffen werden, die bzgl. der Targets in der Gruppe im Repository gespeichert sind. Klicken Sie auf den Stift, um das zu vergebene Recht einzustellen.



    Wählen Sie das gewünschte Recht aus und klicken auf "Continue". Bestätigen Sie die Benutzeränderung dann mit "OK".



Dynamische Gruppen

Kurzbeschreibung

Dynamische Gruppen werden dazu genutzt, verschiedene Targets so zusammenzufassen, dass diese gemeinsam angezeigt werden. Die Zuweisung eines Targets zu einer dynamischen Gruppe erfolgt automatisch über gesetzte und die Gruppe qualifizierenden Eigenschaften (Properties). Das ändern einer Eigenschaft führt ggf. zu einer automatischen Neuzuordnung zu einer anderen dynamischen Gruppe. Es ist möglich einem EM-Benutzer Zugriff auf eine dynamische Gruppe und damit auf alle Mitglieder dieser Gruppe zu geben und somit diese Rechtevergabe zu bündeln. Ein Target kann über seine Eigenschaften mehreren dynamischen Gruppen zugeordnet sein.

Erstellen einer dynamischen Gruppe

Navigieren Sie zu "Targets"->"Groups".



Sie bekommen die bereits bestehenden Gruppen angezeigt. Klicken Sie auf "Create".



Wählen Sie den Typ der neuen Gruppe. Es stehen die drei Typen "Group", "Dynamic Group" und "Administration Group" zur Auswahl. Wählen Sie also "Dynamic Group".



Geben Sie den Namen der neuen Gruppe an und klicken auf "Define Membership Criteria", um die Eigenschaften festzulegen, welche die der Gruppe zugehörigen Targets haben müssen.



Es gibt sechs vorgegebene Eigenschaften, für die Sie qualifizierende Werte angeben können. Die Liste dieser Eigenschaften kann erweitert werden, indem Sie auf "Add/Remove Target Properties" klicken.



Sie sehen jetzt die komplette Liste der zur Verfügung stehenden Eigenschaften. Treffen Sie Ihre Wahl (hier wird "Cost Center" gewählt) und bestätigen dann mit "Select".



Geben Sie nun Werte für die Eigenschaften an, die zur Gruppenzugehörigkeit herangezogen werden sollen. Klicken Sie dazu auf das jeweilige Lupensymbol.



Wählen Sie die passenden Werte und bestätigen mit "Select".



Bei den "freien" Eigenschaften, bei denen beliebige Werte auf Targetseite angegeben werden können, sehen Sie in der Auswahl nur die bereits vergebenen Werte, hier: "Ralf" als Kontakt.



In diesem Beispiel sollen also alle Datenbank Instanzen mit dem Kontakt "Ralf" dieser neuen Gruppe angehören. Sie können jetzt prüfen, welche Targets das zu diesem Zeitpunkt sind, indem Sie auf "Update Member Preview" klicken.



In diesem Beispiel qualifiziert sich genau eine Datenbank Instanz. Wenn Sie mit dieser Definition einverstanden sind, klicken Sie auf "OK".



Sie können jetzt wie bei den einfachen Gruppen alle anderen Angaben wie zum Beispiel zu Charts, Zugriff seitens der EM-Benutzer usw. machen. Mit "OK" wird die Gruppe angelegt.



Sie bekommen eine Bestätigung angezeigt, die Sie mit "OK" schließen. Beachten Sie dabei, dass die neue Gruppe sofort Mitglieder hat, nämlich genau diejenigen, die eben in der Vorschau aufgelistet wurden (hier nur eine Datenbank Instanz).



Zuweisung von Targets zu einer dynamischen Gruppe

Die Zuweisung eines Targets zu einer dynamischen Gruppe erfolgt automatisch durch die auf Targetseite angegebenen Eigenschaften. Diese Eigenschaften ändern Sie, indem Sie auf die jeweilige Target Homepage navigieren (in diesem Beispiel zu einer Datenbank Instanz). Im Target-Menü navigieren Sie zu "Target-Setup"->"Properties".



Sie sehen die bereits vergebenen Eigenschaften. Um diese zu ändern, klicken Sie auf "Edit".



Geben Sie die neuen Werte ein und klicken dann auf "OK". In diesem Beispiel wird ein neuer Kontakt gesetzt. Dadurch soll diese Datenbank Instanz aus der oben erstellten Gruppe verschwinden.



Navigieren Sie nun zur übersicht der Gruppen ("Targets"->"Groups"). Die Gruppenzugehörigkeit wurde unmittelbar nach der änderung der Eigenschaft entsprechend angepasst.



Vergabe von Zugriffsrechten zu einer dynamischen Gruppe

Die Vergabe von Zugriffsrechten zu einer dynamischen Gruppe erfolgt analog zu den normalen Gruppen.

Administrative Gruppen

Kurzbeschreibung

Administrative Gruppen werden dazu genutzt, überwachungstemplates für Targets zu vergeben. Durch die Zugehörigkeit eines Targets zu einer administrativen Gruppe ist also die Art und der Umfang des Monitorings festgelegt. Die Zuweisung eines Targets zu einer administrativen Gruppe erfolgt automatisch über gesetzte und die Gruppe qualifizierenden Eigenschaften (Properties). Das ändern einer Eigenschaft führt ggf. zu einer automatischen Neuzuordnung zu einer anderen administrativen Gruppe. Ein Target kann über seine Eigenschaften nur einer administrativen Gruppe zugeordnet sein.

Erstellen einer administrativen Gruppe

Navigieren Sie zu "Targets"->"Groups".



Sie bekommen die bereits bestehenden Gruppen angezeigt. Klicken Sie auf "Create".



Wählen Sie den Typ der neuen Gruppe. Es stehen die drei Typen "Group", "Dynamic Group" und "Administration Group" zur Auswahl. Wählen Sie also "Administration Group".



Sie können sofort mit den Definitionen beginnen. Jedoch gibt es dabei einiges zu beachten und so ist es zu Beginn hilfreich, erst einmal auf den Reiter "Getting Started" zu klicken.



Hier bekommen Sie nämlich eine sehr gute Erklärung, wie Administrative Gruppen zu handhaben sind.







Bevor Sie Administrative Gruppen erstellen, müssen Sie deren Nutzung gut planen, denn Sie müssen zunächst eine Hierarchie aufbauen, die in ihrer Struktur nicht mehr geändert werden kann. Administrative Gruppen sollen ja dafür sorgen, dass für Targets Monitoring und Compliance Einstellungen automatisch gesetzt werden. Eine Testdatenbank soll zum Beispiel anders überwacht werden, als eine Produktionsdatenbank. Weiterhin kann aber auch der Standort eines Systems diese Einstellungen bestimmen.

Die Hierarchie der administrativen Gruppen dient dazu, Gruppen und Untergruppen zu erzeugen. Dabei erbt eine Gruppe die Einstellungen der Obergruppe, falls nichts weiter festgelegt wird. Diese Vererbung sollte die Wahl der Hierarchiekriterien bestimmen. Wo werden zum Beispiel die wichtigsten Einstellungen festgelegt? Zum Beispiel bei Lifycycle Status (z.B.: Test, Produktion) oder dem Standort?

Im folgenden wird im Beispiel davon ausgegangen, dass alle Lokationen eines Unternehmens eigene Vorstellungen von Monitoring haben und selbst dann zwischen dem Lifycycle Status unterscheiden. Die erste Hierarchieebene ist also die Eigenschaft "Location" und die zweite "Lifycycle Status".

Klicken Sie auf den Reiter "Hierarchy". Zur Erstellung der ersten Hierarchie-Ebene klicken Sie auf "Add"...



...wobei Sie eine Liste von Eigenschaften aufgelistet bekommen. Wählen Sie eine aus (in diesem Beispiel: Location).



Die erste Ebene ist erstellt und wird auch angezeigt.



Wiederholen Sie diesen Schritt für die zweite Ebene "Lifycycle Status".



Jetzt legen Sie die eigentlichen Gruppen an, indem Sie auf eine Hierarchie-Ebene klicken (hier: Location) und unter "Hierarchy Nodes" mögliche Werte eingeben.







Klicken Sie nun auf "Create", um die Hierarchie anzulegen.



Sie bekommen den Hinweis, dass eine änderung der Hierarchie nicht mehr möglich ist. Sie können aber innerhalb einer Hierarchie Ebene neue Gruppen hinzufügen. Klicken Sie auf "Continue".



Die Hierarchie wird erstellt. Klicken Sie auf "Refresh".



Der untere Rand der Gruppe "Hamburg" zeigt ein "+"-Symbol. Mit einem Klick darauf können Sie diesen Teilbaum öffnen. Sie sehen, dass in der Hierarchie Ebene "Lifecycle Status" automatisch für alle möglichen Werte eine Gruppe erstellt wurde.



Sie können jetzt eine neue Lokation hinzufügen. Klicken Sie auf die Hierarchie Ebene "Location" und im Bereich "Hierarchy Nodes" auf "Add".



Wählen Sie einen Wert aus, der schon einem Target als Lokation gegeben wurde (in diesem Beispiel nicht der Fall) oder erstellen Sie einen neuen Wert (in diesem Beispiel "Frankfurt"). Bestätigen Sie mit "OK".



Automatisch werden alle Untergruppen erstellt.



Zuweisung von Templates zu einer administrativen Gruppe

Wenn die administrativen Gruppen soweit erstellt sind, können Sie die Template-Zuweisung vornehmen. Dazu werden zunächst "Template Collections" erstellt. Darin werden Monitoring Templates, Compliance Standards und Cloud Policies gebündelt. Klicken Sie dazu auf den Reiter "Template Collections".



Klicken Sie auf "Create".



Geben Sie einen Namen an und fügen über den "Add"-Button ein Monitoring Template hinzu.



In diesem Beispiel wurde für beide Lokationen jeweils eine eigene Template Collection erstellt. Diese werden nun den administrativen Gruppen zugeordnet. Dazu klicken Sie auf den Reiter "Associations".



Klicken Sie auf eine Gruppe. Der Button "Associate Template Collection" wird aktiv und Sie klicken darauf



Wählen Sie die passende Template Collection und bestätigen mit "Select".



Da in diesem Beispiel noch keine passenden Eigenschaften vergeben wurden, haben die neuen Gruppen noch keine Mitglieder. Dieses wird in einer Information angezeigt. Mit "Continue" geht es weiter.



Die Inhalte der Template Collection, die mit der Obergruppe "Hamburg" assoziiert wurden, gelten auch für die Untergruppen. In diesem Beispiel wird das für die Untergruppe "Ham-Prod" überprüft, indem darauf geklickt wird und der dann aktiv werdende Button "Show Group Management Settings" betätigt wird.



Wie man sieht, wurde dieser Gruppe das Monitoring Template "MonitoringTemplateDB_1" zugewiesen.



Zuweisung von Targets zu einer administrativen Gruppe

In diesem Beispiel gibt es eine noch leere administrative Gruppe (wie im obigen Abschnitt erstellt). Die Anzahl der Mitglieder (Member Count) ist 0.



Wenn Sie nun zu einem Target auf die Homepage navigieren, dann über das Target Menü auf "Target Setup"->"Properties" gehen, können Sie die Eigenschaften eines Targets einstellen. In diesem Beispiel wird eine Datenbank der Lokation "Hamburg" zugeordnet und bekommt den Lifecycle Status "Produktion".



Ein Refresh der Management übersicht der administrativen Gruppe zeigt nun den Member Count 1. Es gibt jetzt also ein neues Mitglied in der Gruppe. Mit einem Klickauf die 1...



...sehen Sie die Liste der Mitglieder, nämlich die Datenbank, deren Eigenschaften oben gesetzt wurden.



Lizenzhinweis

Die Nutzung von normalen oder dynamischen Gruppen ist Bestandteil der Basisfunktionalität von Cloud Control und nicht separat lizenzpflichtig.

Die Nutzung von administrativen Gruppen ist zunächst nicht separat lizenzpflichtig, jedoch die Nutzung von Monitoring Templates (z.B. DB Diagnostics Pack), Compliance Standards (Lifecycle Management Pack), Cloud Policies (Cloud Management Pack). Eine praktische Nutzung ist also mit einer separaten Lizenzierung von Management Packs verbunden.

Weitere Informationen und hilfreiche Links

Weitere Informationen finden Sie unter:


Zurück zum Anfang des Artikels

Zurück zur Community-Seite