Oracle Forms modernisieren

Oracle APEX ist eindeutig die richtige Plattform für eine einfache Umwandlung von Oracle Forms-Anwendungen in moderne Web-Apps. In APEX funktionieren nativ die gleichen gespeicherten Prozeduren und PL/SQL-Packages. So ist App-Entwicklung ein Kinderspiel.

Podiumsdiskussion

Einführung

Oracle Forms, eine Komponente von Oracle Fusion Middleware, ist eine bewährte Technologie, die jahrzehntelang für das Erstellen von Datenanwendungen verwendet wurde. Heutzutage gibt es mehrere Methoden für das Erstellen solcher Anwendungen. Auf dieser Seite erhalten Sie Informationen darüber, wie Sie Ihre Oracle Forms-basierten Anwendungen mit Oracle APEX modernisieren können.

Durch die zahlreichen Gemeinsamkeiten von Oracle Forms und Oracle APEX ist eine Umstellung sehr einfach. Beide Anwendungen sind datenbankzentriert, SQL- und PL/SQL-basiert, können alle Oracle Database-Features und -Datenbankobjekte leicht nutzen und verwenden deklarative Frameworks zur Unterstützung der Entwicklung.

Allerdings gibt es auch einige wichtige Unterschiede. Oracle APEX wird vollständig über einen Webbrowser ausgeführt und erfordert keine clientseitigen Tools oder Browser-Plug-ins (weder bei der Entwicklung noch zur Laufzeit). Außerdem werden die App-Definitionen in einem Metadaten-Repository gespeichert, sodass keine Dateien generiert werden müssen. Darüber hinaus ist Out-of-the-box-Theming verfügbar, und es werden vollständig responsive Apps erzeugt, die auf beliebigen Geräten ausgeführt werden können.

In dieser Podiumsdiskussion berichten verschiedene Partner über ihre Erfahrungen bei der Modernisierung von Oracle Forms mit APEX:

Podiumsdiskussion

Beweggründe

Es gibt mehrere Beweggründe, mit denen eine Modernisierung von Oracle Forms-Anwendungen mit Oracle APEX gerechtfertigt werden kann. Auch wenn eine solche Migration vielleicht nicht alltäglich und noch dazu zeit- und arbeitsintensiv sein kann, lohnt sich der Aufwand. Nachfolgend werden die wichtigsten Gründe aufgeführt, die für eine Migration sprechen.

  • Benutzerfreundlichkeit

    Viele Oracle Forms-Apps, insbesondere wenn sie bereits vor Jahren entwickelt wurden, sind oft nicht intuitiv zu bedienen und erfordern eine umfassende Schulung und Erfahrung der Endbenutzer, um die Apps richtig zu beherrschen. Oracle APEX-Apps hingegen sind im Allgemeinen sehr einfach zu verwenden und ähneln anderen modernen Web-Apps, die bereits von den Endbenutzern eingesetzt werden.

  • Responsiv

    Ihre Benutzer interagieren mit vielen verschiedenen Geräten, wie großen Desktops, Tablets und sogar Mobilgeräten. Daher erwarten sie, dass die Apps bei jedem Formfaktor gleich gut funktionieren.

  • Apps mit Externbezug

    Oracle Forms ist für Apps mit Kunden- oder Partnerbezug nicht besonders geeignet.

  • Erweitertes Deployment

    Wenn Sie die Entwicklung Ihrer Apps ursprünglich in Oracle Forms ausgeführt haben, wurden die Apps wahrscheinlich in erster Linie für eine kleine, zielgerichtete Gruppe konzipiert. Allerdings haben sich die Anforderungen mittlerweile geändert, und dieselbe Funktionalität muss organisationsweit bereitgestellt werden. Beispielsweise wurden Urlaubsanträge zuvor abgewickelt, indem Mitarbeiter eine E-Mail an die HR-Abteilung sendeten. Heute wird erwartet, dass alle Mitarbeiter ihren Urlaub direkt in einer App eingeben.

  • Neue Initiativen

    Für die Entwicklung neuer Anwendungen sollten Sie andere Tools wie Oracle APEX in Erwägung ziehen, auch wenn Oracle Forms in der Vergangenheit das Entwicklungstool Ihrer Wahl war.

  • Entwicklungsressourcen

    Es wird immer schwieriger, qualifizierte Oracle Forms-Entwickler zu finden. Junge Entwickler möchten Oracle Forms im Allgemeinen nicht mehr erlernen, weil es kein webbasiertes Tool ist und daher als alte Technologie eingeschätzt wird.

Vorteile von APEX

Eine Modernisierung Ihrer Oracle Forms-Anwendungen mit Oracle APEX bietet zahlreiche Vorteile.

  • Kosten

    Da Oracle APEX ein Feature von Oracle Database ist, fallen keine zusätzlichen Lizenzierungskosten an. Wenn Sie also eine Lizenz für Oracle Database besitzen, verfügen Sie bereits über Oracle APEX.

  • Qualifikationen

    Der vielleicht naheliegendste Grund für eine Migration von Oracle Forms zu Oracle APEX ist, dass die Qualifikationen so ähnlich sind. Beide Frameworks (Forms und APEX) sind datenbankzentriert, nutzen SQL und PL/SQL und verwenden im Wesentlichen eine deklarative Entwicklung. Es hat sich gezeigt, dass Forms-Entwickler mit wenig Schulungsaufwand auch in APEX entwickeln können, da es sich um eine natürliche Weiterentwicklung ihrer vorhandenen Entwicklungstechniken handelt.

    Jeder Entwickler, der SQL-Kenntnisse besitzt, kann mit wenig Schulungsaufwand mit Oracle APEX entwickeln und innerhalb weniger Wochen sehr gute Kenntnisse erwerben.

  • Wiederverwendung

    Alle zugrunde liegenden Datenbankprogramme (Packages, Funktionen, Prozeduren) können sehr einfach direkt aus Oracle APEX aufgerufen werden. Daher müssen Sie die umfassende Geschäftslogik der Datenbank nicht umschreiben, die Sie bereits in Oracle Forms verwenden.

  • Coexistence

    Oracle Forms und Oracle APEX können parallel in derselben Datenbank ausgeführt werden und dieselben Datenbankobjekte bearbeiten. Wenn die beiden Tools unterschiedliche Geschäftsanforderungen erfüllen, müssen die Benutzer möglicherweise regelmäßig mit beiden Tools arbeiten. Alternativ müssen Sie eine gewisse Zeit einplanen, bis alle Benutzer in den neuen APEX-Anwendungen geschult wurden - kein Problem, Ihre Benutzer können Oracle Forms weiter nutzen, bis sie sich in die APEX-Anwendung eingearbeitet haben.

  • Flexibilität

    Mit Oracle APEX sind Sie sehr flexibel dahingehend, wo Sie die Entwicklungstätigkeit ausführen: auf einem Laptop, On Premise oder in der Cloud. Wo Sie Ihre Apps entwickeln, hat keinen Einfluss darauf, wo Sie Ihre Anwendungen bereitstellen können. Entwicklung und Deployment können überall erfolgen, wo eine Oracle-Datenbank mit Oracle APEX installiert ist. Sie können eine App beispielsweise intern On Premise entwickeln und bei Partnern in der Cloud bereitstellen. Sie können auch mit einem Consultingunternehmen arbeiten, bei dem die Entwicklung in der Cloud und das Deployment On Premise erfolgt.

  • Bewährter Pfad

    Zahlreiche Forms-Anwendungen, von keinen Apps mit wenigen Seiten bis hin zu sehr großen kommerziellen Apps mit Tausenden Seiten, wurden in den letzten Jahren erfolgreich zu Oracle APEX migriert.

  • Verbesserte User Experience

    APEX-Anwendungen können die spezifischen Anwendungsfälle vereinfachen und sind dadurch vollständig responsiv und für Mobilgeräte optimiert. Häufig kann ein interaktiver APEX-Bericht viele Forms-Seiten ersetzen.

  • Partnercommunity

    Sich auf die Erfahrungen von Partnern zu stützen, die bereits eine Migration von Oracle Forms zu Oracle APEX ausgeführt haben, kann sehr hilfreich sein. Partner können Zeit- und Kosteneinsparungen ermöglichen. Sie können einfach Anleitungen und Mentoring bereitstellen, mit Ihrem Entwicklungsteam arbeiten oder schlüsselfertige Migrationen ausführen.

Erste Schritte

Die Entscheidung für eine Migration kann ganz einfach sein. Es gibt viele verschiedene Methoden für eine Umstellung von Oracle Forms auf Oracle APEX.

Eine bewährte Methode besteht darin, einen Machbarkeitsnachweis zu entwickeln, bei dem ein genau definierter Funktionsbereich der vorhandenen Oracle Forms-App zu Oracle APEX migriert wird. Dadurch kann das aktuelle Entwicklungsteam Erfahrungen sammeln und erhält einen Einblick in Aufwand und Risiken. Außerdem können sich die Endbenutzer an die neue Benutzeroberfläche gewöhnen, denn bei der Migration zu einer modernen Web-App ist es wichtig, auch die User Experience zu überarbeiten und nicht einfach das alte Look-and-Feel von Oracle Forms zu replizieren.

Eine andere Methode besteht darin, mit den Benutzern zusammen neue, einfachere Workflows zu definieren, die besser auf die Benutzergewohnheiten eingehen. Beispiel: Wenn Sie bei einer Bestellung zunächst den Kunden auswählen, können Sie die vorherigen Bestellungen, aktuelle Rechnungen und weitere Informationen anzeigen. Diese Methode kann zu besseren Kundeninteraktionen, mehr Vertriebschancen und einer mehr auf den Kunden ausgerichteten Erfahrung führen.

Schließlich können Sie Oracle APEX auch als primäre Plattform für alle neu entwickelten Apps verwenden, statt die vorhandene Funktionalität zu ersetzen. Oracle APEX ist ein ideales Tool für die Bereitstellung von Apps mit komplett neuen Anforderungen, Mobile-First-Apps sowie Apps mit Externbezug.

Nächste Schritte

Das Modernisieren von Oracle Forms sollte in jedem Fall als Projekt betrachtet werden. Es gibt keine Wunderwaffe, die eine veraltete, nicht intuitive, komplexe Oracle Forms-Anwendung auf wundersame Weise in eine ansprechende, komplett moderne, intuitive Webanwendung verwandelt.

  • Umfang festlegen

    Legen Sie fest, ob Sie eine vollständige Anwendungssuite oder nur einen Funktionsbereich ersetzen beziehungsweise komplett neue Apps erstellen möchten.

  • Look-and-Feel definieren

    Erhalten Sie den Zuspruch der wichtigsten Stakeholder in Bezug auf das Design der neuen Apps und die User Experience. Es ist wichtig, dass die Bildschirme so einfach wie möglich und möglichst benutzerfreundlich sind. So müssen neue Benutzer nur in Bezug auf die Geschäftsprozesse und nicht in der Nutzung der Apps geschult werden.

    Es ist äußerst wichtig, dass die Designs neuer Apps keine Replikation der Oracle Forms-UI oder -UX darstellen.

  • Prozessabläufe verbessern

    Die alten Anwendungen wurden oft vor vielen Jahren entwickelt. Dabei wurde die Bildschirmabfolge wahrscheinlich von Oracle Forms-Funktionen vorgegeben. Beispiel: Ein System, das für die Masseneingabe von Daten aus Papierformularen durch entsprechendes Personal entwickelt wurde, sollte sich stark von einem System unterscheiden, mit dem jeder Mitarbeiter seine eigenen Daten eingeben kann.

    In Zusammenarbeit mit dem Unternehmen können Sie die beste Methode finden, um verschiedene Aufgaben in der Geschäftswelt von heute auszuführen. Zeigen Sie auf, wie umfangreiche, mehrstufige Prozesse optimiert werden können, und stellen Sie sicher, dass die am häufigsten ausgeführten Aufgaben in den neuen Apps die wenigsten Schritte erfordern.

  • Geschäftsregeln prüfen

    Ermitteln Sie vorhandene Datenbankprogramme, die von Oracle APEX wiederverwendet werden können. Stellen Sie fest, wie viel erforderliche Geschäftslogik (normalerweise in Triggern) in Oracle Forms eingebettet ist, die neu implementiert werden muss. Prüfen Sie, ob bestehende Regeln immer noch gültig sind und in die neuen Apps integriert werden sollten.

    Mit Oracle APEX können Sie vorhandene Formulare hochladen, um die Anwendungslogik zu prüfen, zu annotieren und zu verfolgen, die in die neuen APEX-Apps integriert werden muss.

  • Entwickler schulen

    Schulen Sie Entwickler in Bezug auf die Hauptunterschiede zu Oracle APEX und die Bedeutung, die eine Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit der entwickelten Apps hat. Stellen Sie sicher, dass sie genauso wie in Oracle Forms so viel Geschäftslogik wie möglich in die Datenbank einfließen lassen und die integrierten Funktionen bestmöglich nutzen. Statt große Mengen an JavaScript zu schreiben, sollten die Entwickler beispielsweise lernen, dynamische Aktionen einzusetzen, um clientseitige Interaktionen dynamisch zu definieren.

    Ziehen Sie die Zusammenarbeit mit einem Partner oder die Einstellung eines erfahrenen APEX-Spezialisten in Betracht, der Anleitung geben und bei der Implementierung von Best Practices helfen kann.

  • Endbenutzer überzeugen

    Beziehen Sie Systemexperten in die Entwicklung ein, um mehr Benutzerfreundlichkeit und Effizienz zu erreichen, und schulen Sie sie hinsichtlich der verbesserten Funktionen. Poweruser werden Änderungen kritisch gegenüberstehen, solange sie mit dem aktuellen System noch produktiv sind. Mit dem richtigen Coaching werden sie allerdings schnell erkennen, dass das neue System ihre Arbeit erleichtert. Zeigen Sie ihnen beispielsweise, wie sie den Wert von interaktiven Berichten maximieren können, um die angezeigten Daten zu bearbeiten.